Über mich

Diese Seite ist ursprünglich mal entstanden, damit meine Freunde wissen, was in meinem Leben so passiert. Nach mehreren Inkarnationen ist jedoch aus dem Küchenserver ein richtiges Weblog mit gutem Google Ranking geworden.

Da ich im Schnitt täglich ca. 20 Besucher habe, die über eine Websuche zu mir stoßen, habe ich mich nun endlich mal an die Aufgabe gemacht, mich vorzustellen, damit Ihr eine Idee davon bekommt, wer dieses Weblog hier eigentlich schreibt:

Ich bin:

– Christian Louis
– männlich
– am 27.01.1980 geboren
– gebürtiger Leverkusener und damit Rheinländer (Schlebuscher, falls Ihr Euch in Leverkusen ein wenig auskennt)

– 169cm groß
– um und bei 95kg schwer
– Brillenträger mit undefinierbarer graublaugrüner Augenfarbe
– Bartverweigerer, aber dennoch oft 3-Tage-Bart-Träger
– Inhaber unzähmbarer und daher meist 3mm kurzer rotbraunen Haare

– Abschlussjahrgang 1990 der Gemeinschaftsgrundschule Morsbroicher
– kurz von 1990-1991 am Gymnasium im Schulzentrum Schlebusch (aka. Ophovener) gewesen
– Abijahrgang 1999 der Lise-Meitner-Schule in Leverkusen
– Zivildienstleistender gewesen
– Alumni der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg
– Diplom-Informatiker (FH) Fachrichtung Telekommunikation
– ehemaliger Consultant im Bereich Consulting Services – Security Solutions bei der Computacenter AG & Co. oHG
– ehemaliger Pre-Sales Engineer EMEA bei der Astaro GmbH & Co. KG, mit Homeoffice in Hamburg
– ehemaliger Principal Technical Account Manager bei der Symantec GmbH
– ehemaliger Senior Solutions Engineer bei der Akamai Deutschland GmbH
– inzwischen Senior Technical Enablement Strategist bei der Akamai Deutschland GmbH mit Homeoffice in Hamburg

– inzwischen Hamburger (1/2 Jahr im Karolinenviertel, 5 Jahre Hammerbrooker, jetzt Neustädter, falls Ihr Euch in Hamburg ein wenig auskennt)
– mal Sankt Augustiner für vier Jahr und Münsteraner für ein halbes Jahr gewesen

– jemand mit einem Xing, LinkedIn, Facebook, twitter, Tripit, Instagram – Account

– Ehemann
– Bonusvater
– jemand mit 5 Exfreundinnen
– seit Sommer 2000 in eigenen Wohnungen lebend, seit Herbst 2017 in der eigenen Eigentumswohnung mit meiner Frau und ihrer Tochter

– ehemaliger Pfadfinder
– Mitgründer einer Linux/Unix Usergroup
– ehemaliger Teamer einer jährlich stattfindenden Kinderfreizeit
– inzwischen wieder sporadisch gitarrespielend
– Mitglied des FrOSCon e.V.

– ehemaliger Bahncard 100 Besitzer
– in zwei Carsharing-Pools angemeldet

– nachtaktiv
– kommunikativ
– bekennender Wassermann und daher per Definition anders
– Spitznamenmagnet
– war mal Neon-Leser und damit “postmoderner Performer”
– inzwischen eher der posttwen-Spießer

– Lindt-Liebhaber
– Freund italienischer, japanischer, indischer und TexMex-Küche (nicht zwingend in dieser Reihenfolge)
– Kölsch- und Gold-Biersorten-Trinker
– Old-Cuban-Fan
– Premium Cola Trinker

– ehemaliger Bayer04-Jahreskarteninhaber
– aber immer noch gern im Stadion mit Haberland-Schal
– Softdrink-Experte

– viel zu selten Sneak-Kinobesucher
– Freund US-amerikanischer TV-Serien im Orginalton

– Inhaber von unzählbaren PCs, Raspberry PIs, Smartswitches
– großer Thinkpad-Freund
– Besitzer unzähliger Smartphones, hauptsächlich inzwischen jedoch iPhone Freund

– Flamencofreund (siehe unten)
– jemand, dessen Spotify-Playlists zu 70% mit Country-Musik, Jazz, House und Kölschrock gefüllt sind
– chronisch untertanzt
– jemand, der auf “La Bamba” und “Über den Woklen” in der Dieter-Thomas-Kuhn – Version einen Tanzschwur abgelegt hat
– jemand, der bei der “Flotte”, der “Klapsmühle”, dem “Müller-Lüdenscheid” und dem “Blue Shell” einen “Niemals betreten” – Schwur abgelegt hat

– London-begeistert
– Jemand, der sein Kreditkartenlimit spielend in einer Buchhandlung knacken kann
– Großer Befürworter liberalerer Öffnungszeiten
– HR-Groupie
– ENFP

– Ehemaliges Mitglied einer Flamencoband
– Ehemaliger Mitinhaber einer GbR
– jemand, der früher Club Mate noch direkt vom Loscher-Brauerei-LKW in die Fachschaft gewuchtet hat
– früher als Veranstaltungstechniker mit dem Schwerpunkt Lichttechnik aktiv gewesen
– jemand, der mal Geld mit dem Design von Webseiten verdient hat
– Expo 2000 – Veteran
– ehemalige Gitarrenbauaushilfe
– Irland-Fan
– Guinness Trinker
– Social Media Expert seit 2002 🙂

Leave a Reply