It’s been a while

Nach gefühlten 7 Jahren gibt es mal wieder neuen Content hier auf meinem Internettagebuch. Warum? Nun, unter anderem, weil der Küchenserver inzwischen den gefühlt drölfzehnten Umzug auf eine neue Serverinfrastruktur hinter sich gebracht hat, und auch weil in meinem Leben in der Zwischenzeit eine ganze Menge Wasser die Elbe herunter geflossen ist, eine hässliche Trennung, eine neue Liebe, eine Wohnung, diverse neue Jobs und überhaupt – vor allem überhaupt – gebracht hat.

Daher, Zeit für einen Neuanfang. Ob der hier passiert oder sich wie in den letzten Jahren eher auf Facebook, Instagram und im realen Leben abspielt, wird sich zeigen.

Heiter weiter!

C.

Wort des Tages: Verstrahlt

Dank Anja habe ich mal wieder ein wunderbares Wort der deutschen Sprache in meinen aktiven Wortschatz aufgenommen:

“verstrahlt”
Ganz zu unrecht wird diese wunderbare Bezeichnung nur noch selten verwendet. Ich finde, sie sollte neben “Spacken” viel häufiger über unsere Lippen kommen.

Insbesondere, wo die Sonne heute so besonders hell strahlt…

Bericht aus China

Auch wenn ich den TagesschauBlog nicht immer sonderlich gut finde, die neue Artikelserie über die Berichterstattung im Kontext des olympischen Fackellaufs ziemlich spannend.

Reingucken könnte eventuell lohnen, wo sonst lernt man so viel über Zensur, China, Höhenklima und großartigen Journalismus.

Es… sieht…. neu…. aus!!!

Da ahnt man nix Böses, schlendert bei amazon.de vorbei und dann das!

Neues Layout! Irgendwie so…. blau… dabei ist libri.de doch blau? Und neu halt. Verwirrend das. Wie soll ich mich denn jetzt auf der Seite zurechtfinden, die ich bislang im Schlaf durchgeklickt hab?

Falls Euch der Schock noch nicht ereilt hat:

Und ja, ich hab viele Toolbars in meinem Firefox…

Glückwünsche gehen heute übrigens an: Christine S., Jacquie und Miri