Das erste Mal – "Das erste Mal" schreiben

Dieses Blog ist eine Ansammlung von Gedanken zum Tage; leider meist ungeordnet. Da der Mensch an und für sich jedoch eher ein Gewohnheitstier ist, habe ich beschlossen, diesem Bedürfnis in Form einer regelmäßigen Rubrik nachzukommen.

Die Idee dazu hatte ich aufgrund der wunderbaren, fantastischen, grandiosen und vollkommen unterbewerteten “Le Show” der attraktiven (oh, pardon, hübschen) Sarah Kuttner. Le Show ist im Grunde nämlich nichts anderes als eine raffinierte Zusammenstellung unterschiedlicher Rubriken wie “Zahlen bitte”, “Einer muss es ja machen” oder “Being Urst”.

Ähnlich investigativ wollte ich auch schon immer arbeiten und da ich ein Mitteilungsbedürfnis habe, das mindestens so groß ist wie das von Sarah, müsst IHR nun daran glauben und jeden Mittwoch Berichte über Dinge, die ich das erste Mal gemacht habe, ertragen.

So wie den hier. Wo ich was über das erste Mal “Das erste Mal”, so heißt diese Rubrik nämlich, schreiben schreibe. Ziemlich meta, oder? Naja, aber es hat auch gar nicht wehgetan.

Und auch das Durchblättern von
Schmökern in “Deutsch für Profis” (danke nochmal an Sebastian für den Tip) hat glaube ich schon was gebracht. Zumindest schreibe ich ab sofort nicht mehr attraktiv, sondern nur noch hübsch, schön, ansehnlich, niedlich, nett oder adrett – je nach Tageslaune…

Das erste Mal – ”Das erste Mal” schreiben

Dieses Blog ist eine Ansammlung von Gedanken zum Tage; leider meist ungeordnet. Da der Mensch an und für sich jedoch eher ein Gewohnheitstier ist, habe ich beschlossen, diesem Bedürfnis in Form einer regelmäßigen Rubrik nachzukommen.

Die Idee dazu hatte ich aufgrund der wunderbaren, fantastischen, grandiosen und vollkommen unterbewerteten “Le Show” der attraktiven (oh, pardon, hübschen) Sarah Kuttner. Le Show ist im Grunde nämlich nichts anderes als eine raffinierte Zusammenstellung unterschiedlicher Rubriken wie “Zahlen bitte”, “Einer muss es ja machen” oder “Being Urst”.

Ähnlich investigativ wollte ich auch schon immer arbeiten und da ich ein Mitteilungsbedürfnis habe, das mindestens so groß ist wie das von Sarah, müsst IHR nun daran glauben und jeden Mittwoch Berichte über Dinge, die ich das erste Mal gemacht habe, ertragen.

So wie den hier. Wo ich was über das erste Mal “Das erste Mal”, so heißt diese Rubrik nämlich, schreiben schreibe. Ziemlich meta, oder? Naja, aber es hat auch gar nicht wehgetan.

Und auch das Durchblättern von
Schmökern in “Deutsch für Profis” (danke nochmal an Sebastian für den Tip) hat glaube ich schon was gebracht. Zumindest schreibe ich ab sofort nicht mehr attraktiv, sondern nur noch hübsch, schön, ansehnlich, niedlich, nett oder adrett – je nach Tageslaune…