Schlagwort: Diplomarbeits-Tagebuch

  • Tokens sind da

    kaum schreibe ich, dass die Tokens noch nicht da sind, kommen die Dinger am nächsten Tag direkt per Post. Natürlich sind die Teile auch im Cisco-Oliv-Grün gehalten (wobei sie intern behaupten, blau zu sein) und mit einem Warnhinweis versehen: “Product contails cryptographic features and is subject to US and local laws governing import, export, transfer, […]

  • Neue Telefone

    Servus! Längere Zeit habe ich nicht mehr über den Fortschritt meiner Diplomarbeit berichtet – was aber haptsächlich daran lag, dass es kaum Fortschritt zu berichten gab. Inzwischen geht es aber wieder halbwegs voran – ich habe mit meinem Erstprüfer gesprochen und auch einen Zweitprüfer auftreiben können und wenn mein Chef morgen aus dem Urlaub wieder […]

  • Warten auf Godot

    Ich hasse es zu warten. Allerdings tue ich dies in der letzten Woche fast nur. Daher habe ich auch mein Diplomarbeits-Tagebuch schmählich vernachlässigt, denn es gibt halt nix zu berichten. Ich warte halt. Okay, meinen inversen Notenspiegel habe ich sogar per Post vom Prüfungsamt geschickt bekommen. Aber da mußte ich ja dann auch drauf warten […]

  • Wundersame Verwandlungen

    Nachdem ich immer noch mit den Cisco-Dokumentationen beschäftigt war, die allerdings scheußlich zu lesen sind, habe ich beschlossen, mir ein wenig Abwechslung zu verschaffen – und so mußte heute ein Cisco-Phone daran glauben. Es wurde nämlich zu einem SIP-Phone mithilfe einer entsprechenden Firmware umgeflasht. Erschreckend, dass das ohne Eingabe eines Passworts und ohne die Zuhilfenahme […]